Bild: Marianne Reiners-Maaz Aquarell auf Steinpapier 2017, 30 x 24 cm


Marianne Reiners-Maaz

Biografie:
1948         geboren in Viersen
1968 - 71  Studium Erziehungswissenschaften und Kunst
seit 1983  Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler, BBK
seit 1985  Mitglied der Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst München, DG
seit 1993  Mitglied der Gemeinschaft Krefelder Künstler, GKK
1991         Kunstpreis des BBK Düsseldorf
2004         Stipendium der Jakob Eschweiler Stiftung Köln
2010         Nominierung Albert-Stuwe-Preis für Zeichnung

Einzelausstellungen (Auswahl):
Städt. Galerie im Park Viersen / Städt. Galerie Werner-Jaeger-Halle Nettetal / Purdue University Lafayette USA / Städt. Museum Kalkar, Niederheinischer Kunstverein / Museum Schloss Moyland ("24 x Beuys") / Städt. Kramer-Museum Kempen (Kunstraum) / Landtag NRW Düsseldorf / Maternushaus Köln (Katalog "GESICHTER") / Parlamentsredaktion der RHEINISCHEN POST Berlin / Kirche St. Martinus Kaarst / Basilika St. Gereon Köln / Lukaskirche Kaarst ("STATIONEN - 14 ZEICHEN" mit einer Publikation von Dr. Kurt-Peter Gertz) / Galerie Konrad Mönter Meerbusch-Osterath / Galerie Splettstößer Kaarst

Gruppenausstellungen (Auswahl):
Galerie der DG München / Kunstpalast Düsseldorf / Museum Haus Koekkoek Kleve / Centrum voor Kunst en Vormgeving Tilbug/NL / Städt. Galerie im Park Viersen (Die Graphische Sammlung der Stadt) / Forum für Kunst Heidelberg / cubus-kunsthalle Duisburg ("4 x 4 Künstler vom Niederrhein") / Städtisches Museum Wesel / Kulturzentrum Kammgarn Schaffhausen/CH / Stedelijk Museum Roermond/NL / Kunstverein Landshut

Weitere Werke von Marianne Reiners-Maaz (1)
Weitere Werke von Marianne Reiners-Maaz (2)

Fenster schließen